Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement - Qualität liegt uns im Blut

Im Labor  München Zentrum MVZ besteht seit vielen Jahren ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem, das erstmals im Jahr 2000 nach der DIN EN 45001 akkreditiert wurde. Seit Mai 2002 wurde uns vom Deutschen Akkreditierungsrat (DAR) auch die Kompetenz nach der weiterführenden Norm DIN EN ISO / IEC 17025 in den Bereichen "Medizinische Laboratoriumsdiagnostik" und "Biologie" zugesprochen. Im Jahr 2010 erfolgte die zweite Reakkreditierung durch die DAkkS nach der aktuellen Norm DIN EN ISO 15189 speziell für Medizinische Laboratorien. Zusätzlich wurde uns auch die Kompetenz im Bereich "Biologie" + "Forensik" nach der Norm DIN EN ISO / IEC 17025 wieder bescheinigt. Die aktuelle Urkunde und dessen Anlagen können den nachfolgenden Dokumenten entnommen werden.

   Forensik / Biologie Urkunde (de)
       Größe: 400 KB
   Forensik / Biologie Anlage (de)
       Größe: 589 KB
   Medizinische Laboratoriumsdiagnostik Urkunde (de)
       Größe: 442 KB
   Medizinische Laboratoriumsdiagnostik Anlage (de)
       Größe: 690 KB
   Urkunde EFI
       Größe: 160 KB
   Erlaubnisurkunde 20bAMG
       Größe: 576 KB
   GMP-Zertifikat
       Größe: 561 KB


Das Qualitätsmanagementsystem umfasst u.a. folgende Aufgaben:

·       ausführliche Dokumentation aller Labor-relevanten Prozesse im
        Qualitätsmanagementhandbuch und in Standard Operating
        Procedures (SOP)
·       ausschließliche Verwendung fachlich profunder
        Untersuchungsmethoden (Validierung)
·       regelmäßige Teilnahme an externen
        Qualitätssicherungsprogrammen (Ringversuche)
·       angemessene räumliche und technische Ausstattung
·       umfassende Überwachung aller analytischen Geräte
        (Wartung, interne Qualitätskontrolle)
·       intensive Fort- und Weiterbildung aller Labormitarbeiter
·       regelmäßige Überprüfung der eingeführten qualitätssichernden
        Maßnahmen (Audits)
·       systematische Managementbewertungen
·       effiziente und prophylaktische Fehlervermeidung
·       systematische Überprüfung der Qualität unserer Lieferanten
·       Schnittstellenoptimierung (z.B. Weg der Probe von der Praxis zum
        Labor)

Das QM-System geht damit weit über den klassischen Begriff der Qualitätskontrolle in der Analytik hinaus. Die kontinuierliche Umsetzung dieser Positionen ist eine logische Konsequenz aus unserem Bestreben nach Qualitätsverbesserung und bedeutet vor allen Dingen eine Optimierung der Zusammenarbeit mit unseren Einsendern, ganz im Sinne des Patienten.

Unsere Qualitätsmanagement-Beauftragte nimmt sich gerne Ihrer Fragen und Anregungen an:

Frau Dipl. rer. nat. A. Langwieser
Tel.: 089 / 54308 -340
Fax: 089 / 54308 -341
E-Mail: anja.langwieser(at)synlab.com